gipper 90

Mit seinen neuen Arbeiten zeigt sich der Berliner Künstler Manfred Gipper als Zeitgenosse der Gesellschaft mit all ihren Veränderungen und Gefährdungen. Seine Beobachtungen: Grau dominiert den Alltag und die Architektur wandelt sich von der transparenten Glaskiste zu geschlossenen ,Bunkerbauten`.

 

gipper 92

Manfred Gipper geht es nicht um Schwarzmalerei: Sein Grau ist trotz Düsternis von einer ungewohnten Leichtigkeit, die Bilder seiner Bunker wirken geradezu luftig und befreit. Farbverläufe stehen neben angedeuteten und festen Formen.


Malerei, Collagen und Assemblagen sind die Arbeitstechniken von Manfred Gipper, die er auf Leinwand und Papier miteinander kombiniert. Es ist die dritte Einzelausstellung des Künstlers in der Galerie Pamme-Vogelsang.

Abbildungen: Reise I, 2016, Acryl, Öl auf Leinwand; Bunkerzeiten K05, 2017, Acryl, Öl auf Leinwand, © für beide Abbildungen: Manfred Gipper/Gudrun Pamme-Vogelsang, 2017