Als Fachbeirätin Bildende Kunst in der GEDOK KÖLN E.V. freue ich mich Sie auf das von der Galerie unterstützte 1. Interdisziplinäre Frauenkunstfestival der GEDOK KÖLN vom 5. bis 10. September aufmerksam zu machen.

193px Pier Skulptur.Projekte MnsterSeit 1977 findet alle 10 Jahre in Münster (Westf.) die Ausstellung "Skulptur Projekte" mit Plastiken und Skulpturen zeitgenössischer Künstler statt. Für die Ausstellung werden international renomierte Künstler eingeladen, in Münster vor Ort zu arbeiten und sich den Standort ihres Werks selbst zu wählen. So steht das Kunstwerk während der Ausstellung in willentlich direkter Beziehung zu seinem urbanen Umfeld.

 

Die diejährige Ausstellung endet nach 100 Tagen zum 1. Oktober - höchste Zeit, ihr jetzt noch einen Besuch abzustatten. Unsere Exkursion beabsichtigt, möglichst alle der 35 neuen Projekte aufzusuchen, Auf dem Weg dorthin wird dann auch noch die ein oder andere Arbeit aus den früheren Ausstellungen unsere Aufmerksamkeit finden.

 

Damit haben wir für unsere Exkursion am 23. September 2017 ein ambitioniertes, sehr spannendes Programm, das bereits morgens um 8.00 Uhr mit der Abfahrt von der Galerie beginnt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - bitte melden Sie sich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Foto: Pier - Skulptur Projekte; Copyrigt: Commons, Wikimedia von Florian Adler - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

 

Aktuelle Termine

23. - 27. Okt. 2017 Seminar 'Art Refresher®plus geführte Kunstexkursionen in Köln
6. - 8. Okt. 2017 Seminar 'Art Refresher®' II - Intensivseminar Kunstgeschichte
5. - 6. Okt. 2017 Galerie geschlossen
23. Sept. 2017 Exkursion nach Münster - Skulptur Projekte 2017
9. Sept. - 29. Okt. 2017 Ausstellung Stefan Rosendahl "was verborgen bleibt"
5. - 10.Sept. 2017 1. Interdisziplinäres Frauen Kunst Festival der GEDOK Köln (Ort: Michael Horbach Stiftung, Wormser Str. 23, 50677 Köln), Co-Sponsor: Galerie Pamme-Vogelsang
Termine der kommenden Monate  
10. Nov. 2017 - 14. Jan. 18 Ausstellung Matthias Pabsch "COSMOS"
10. Nov. 2017, 18 - 22 Uhr Vernissage Matthias Pabsch "COSMOS"

 

Ausstellungen │ Öffnungszeiten DC open │ Karla Woisnitza │ 1. Interdisziplinäre Frauenkunstfestival │ Exkursion Skulpturprojekte Münster

SUMMER SPECIAL Beitrag 2Foto: Ausstellungsansicht mit Werken von Blinky Palermo und Heike Schwegmann

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Galerie,

 

der Sommer neigt sich dem Ende zu und damit auch unsere Ausstellung „SUMMERSPECIAL 2017“. Ich hoffe Sie haben eine wunderbare Zeit verbracht und starten in bester Laune mit uns in einen spannenden ´Kunst-Herbst`.

 

 

Den Ausstellungsreigen eröffnet der Bildhauer Stefan Rosendahl aus Münster mit neuen Arbeiten, die er unter dem Titel „was verborgen bleibt“ in seiner zweiten Galerieausstellung in unseren Räumen präsentiert.

rosendahl 22

 

In dieser Ausstellung verhandelt der Münsteraner Bildhauer die (Künstler)Hände und die Arbeit mit verschiedenen Materialien. Kunststoff und Stein aber auch Licht und Schatten werden thematisiert.

Zur Vernissage am 8. September 2017 um 18 Uhr sind Sie herzlich eingeladen!

Die Ausstellung endet am 29. Oktober 2017.

Stefan Rosendahl, Stein der Weisen?, 2016, Kunststoff, Untersberger Marmor, 190 x 90 x 20 cm

 ____

 

Öffnungszeiten DC Open

Während des DC-Open Wochenende ist die Galerie geöffnet am:

Freitag, 8. Sept.: 12.00 – 22.00 Uhr (Vernissage Stefan Rosendahl ab 18.00 Uhr)

Samstag, 9. Sept.: 11.00 – 20.00 Uhr

Sonntag, 10. Sept.: 12.00 – 18.00 Uhr

 ____

Karla Woisnitza

In wenigen Tagen endet die Sonderausstellung „20 Jahre StipendiatenArt“ im Johann-Friedrich-Danneil-Museum in Salzwedel. Als ehemalige Stipendiatin ist Karla Woisnitza in dieser Ausstellung vertreten. Ausstellungsdauer noch bis 3.9.2017; weitere Infos hier.

 

Ebenfalls gezeigt wird Karla Woisnitza in der Gruppenausstellung „Grafik Ost“ im Sprengel Museum Hannover. "Grafik Ost" wird am 5. September eröffnet. Die Ausstellung wird  bis zum 14. Januar 2018 gezeigt. Weitere Infos hier.

____

NEUE KUNSTWERKE

shinoyama 1Auch in den vergangenen Wochen haben wir uns Zeit genommen, für Sie weitere Kunstwerke auf unserer Webseite zu veröffentlichen. Neben neuen Werken unserer Künstler sind das Arbeiten von 

 

Bob Bonies, Gudmund Erró, Erwin Heerich, Peter Nagel, Blinky Palermo, Sigmar Polke, Man Ray, Fred Sandback, Kirstin Shinoyama, Mark Tobey, Timm Ulrichs und Ludwig Wilding.

Abb.: Kishin Shinoyama, o.T. (Abb. In Nude by Kishin), 1968, Gelatinsilberdruck, 34,5 x 48,5 cm

 

____

1. IDA – 1. Interdisziplinäres Frauenkunstfestival der GEDOK KÖLN

Als Fachbeirätin Bildende Kunst in der GEDOK KÖLN E.V. freue ich mich Sie auf das von der Galerie unterstützte 1. Interdisziplinäre Frauenkunstfestival der GEDOK KÖLN aufmerksam zu machen.

 

Unter der Schirmherrschaft von Mary Bauermeister finden vom 5. bis 10. September in den Kunsträumen der Michael Horbach Stiftung (Wormser Str. 23, 50677 Köln) spannende Kunstereignisse statt, zu deren Teilnahme ich Sie herzlich einlade!

IDA ist der Vorname der GEDOK Gründerin Ida Dehmel (1870 – 1942) und steht hier als Abkürzung für InterDisziplinäreAktion. Interdisziplinär sind die Veranstaltungsreihen, weil hier erstmals Künstlerinnen der verschiedenen Gattungen (Angewandte Kunst, Bildende Kunst, Literatur. Musik, Darstellende Kunst) dialogisch gemeinsam performen. In den vier eigenwilligen Produktionen zeigen renommierte Künstlerinnen der GEDOK KÖLN überraschende Positionen ihrer spartenübergreifenden Zusammenarbeit.

___

EXKURSION Skulptur Projekte Münster

193px Pier Skulptur.Projekte MnsterAm Samstag, 23. September reisen wir nach Münster um neben den bestehenden Skulpturen im öffentlichen Raum die 35 neuen Projekte zu besichtigen.

Start ist um 8 Uhr an der Galerie. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Auf Ihre Anmeldung freue ich mich! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Foto: Pier - Skulptur Projekte; Copyrigt: Commons, Wikimedia Foto von Florian Adler - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Dr. Gudrun Pamme-Vogelsang