Newsletter-Motiv Juni 2018Unsere Newsletter-Themen aus Juni 2018

Ausstellungen │ Neue Kunstwerke │ Seminar Kunstgeschichte 2018

Nele Ströbel, Karla Woisnitza, Bart Vandevijvere, Mathias Pabsch

Newsletter-Motiv Mai 2018Unsere Newsletter-Themen aus Mai 2018

Ausstellungen │ Neue Kunstwerke │ Seminar Kunstgeschichte 2018

Mathias Pabsch, Karla Woisnitza

Ausstellungen │ Vernissagen │ Neue Kunstwerke │ Seminar Kunstgeschichte 2018


bold 16Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Galerie,


in nur wenigen Tagen startet die diesjährige, 52. art cologne. Der traditionelle Galerien-Rundgang am 19. April komplettiert den Reigen der Highlights rund um die Kunstmesse. Wie üblich beteiligen wir uns auch in diesem Jahr an dem Event mit unserer aktuellen Ausstellung.Wir freuen uns, dass Nicole Bold dazu persönlich anwesend sein wird um ihre Fragen zu den präsentierten Arbeiten zu beantworten. Und ….

 

Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt!

 

Die Galerie ist am 19. April bis 21.00 Uhr geöffnet!

 

bold 12Die Malerei von Nicole Bold ist eine komplexe künstlerische Auseinandersetzung mit den Grenzen des gemalten Bildes und dem (Ab-)Bild von Landschaft und Natur. Nicole Bold malt vornehmlich mit Ölfarbe, die sie in vielen Schichten und Überlagerungen auf die Leinwand aufträgt – mal als eine entrückende, tiefenräumlich wirkende Lasur, mal kraftvoll pastos. Dabei durchdringen und vernetzen sich geschlossene Farbflächen mit Linien, die Ahnungen und Erinnerungen von Naturereignissen und Wachstumsprozessen evozieren.


Neben den Leinwandbildern zeigen wir einzelne Werke auf Aluminium sowie  eine Werkgruppe mit Ölmalerei auf Glas. In diesen Werken entsteht die Fiktion eines Naturraumes durch das Zusammenwirken von mehreren bemalten Glasplatten in einer Arbeit.

Ausstellungsdauer: bis 23. April 2018

links: Nicole Bold, je tiefer wir vordrangen desto weiter entfernten wir uns, 2017, Öl auf Leinwand, 170 x 130 cm
rechts: Nicole Bold, zerschnittenes Klirren, 2018, Harzöl auf Baumwolle, 170 x 130 cm

____

 

SAVE THE DATE │VERNISSAGE │6. April 2018 │Rolf Schanko & Stefan Rosendahl

 

Galerie Pamme-Vogelsang erneut zu Gast im Kunstverein Bad Nauheim


201804Mit der spannenden Dialogausstellung Rolf Schanko – Zeichnung │ Stefan Rosendahl – Skulptur ist die Galerie Pamme-Vogelsang zum zweiten Mal zu Gast in den schönen Räumen der Trinkkuranlage des Kunstvereins Bad Nauheim.

 

Zur Vernissage am Freitag, den 6. April 2018 um 19 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

 

Der Maler Rolf Schanko und der Bildhauer Stefan Rosendahl präsentieren zwei künstlerische Positionen, die in Ausdruck und Material auf den ersten Blick völlig gegensätzlich scheinen. Beide beschäftigen sich in den ausgewählten Werkgruppen schwerpunktmäßig mit dem Bild des Menschen: der Eigen- und der Fremdwahrnehmung, dem Menschenmaß sowie mit der Frage nach dem Menschenbild in der Gesellschaft.

 

So oszilliert der künstlerische Dialog zwischen der manifesten, vermeintlich klar lesbaren Existenz der Skulpturen von Stefan Rosendahl und der flüchtig anmutenden aber kraftvollen Existenz der gezeichneten Figuren von Rolf Schanko.

 

Das Künstlergespräch mit Rolf Schanko findet am 4. Mai 2018 um 18 Uhr statt. Wenn Sie eine Mitfahrgelegenheit von Köln suchen melden Sie sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an!

Ausstellungsdauer: bis 6. Mai 2018
Adresse: Galerie in der Trinkkuranlage, Ernst-Ludwig-Ring 1, 61231 Bad Nauheim.

_____

schanko 6 

SAVE THE DATE │ VERNISSAGE │27. April 2018

 

FIGUR – Zeichnungen von Rolf Schanko

Die vierte Einzelausstellung in meiner Galerie mit aktuellen Zeichnungen von Rolf Schanko ist in Vorbereitung. Zur Einstimmung hier schon mal das etwas ältere Werk "Figur 2":

Rolf Schanko, Figur 2, 2016, Kreide, Öl auf Papier, 100 x 70 cm

 

_____

 

AUSSTELLUNG MIT BART VANDEVIJVERE

 

Bart Vandevijvere ist mit Arbeiten an der Gruppenausstellung "Fair & Square 2“ im belgischen Ronse beteiligt. Bis zum 15. April 2018 ist die Ausstellung im Culturcentrum De Ververij zu besuchen. 

 

_____

 

NEUE KUNSTWERKE


tapies 1Antoni Tàpies, X de tissu, 1980, 119/150, Farblithographie, 75 x 97 cm


In den vergangenen Wochen haben wir, passend zur laufenden Ausstellung, die Bildauswahl von Werken von Nicole Bold auf unserer Webseite erweitert. So können Sie sich jetzt z.B. auch alle in der Ausstellung vorgestellten Werke im Netz ansehen.

 

Die Werkauswahl mit Arbeiten von Rolf Maria Krückels haben wir ebenfalls aktualisiert.

 

Ivan Generalić, Winter in Hlebine, 1972, 1048/5000, Hinterglas Seidendruck, 50 x 65 cm

generalic 1Und aus dem Galeriefundus haben wir neben einer seltenen Arbeit von Antoni Tápies einige meist ältere Drucke von kleinen, für die Griffelkunst Vereinigung hergestellten Auflagen, ans Licht geholt. Die Werke stammen von dem bedeutenden jugoslawischen ‚Naiven‘ Ivan Generali´c, dem Künstler Otto Dill, dem Fruhtrunk Schüler Helmut Dirnaichner, von Roman Haller, Karl Heinz Hansen (bekannt unter seinem Ehrennamen Hansen-Bahia), Thomas Krüger, Kurt Paul Lohwasser, von Peter Stephan und von Adolf Thiermann.

 

____

 

INTENSIVSEMINAR KUNSTGESCHICHTE MIT EXKURSIONEN

 

Vom 15. bis 20. Oktober bieten wir wie schon im letzten Jahr in kleinem Kreis eine kunsthistorische Erlebniswoche in Köln an. In diesen Tagen nutzen wir die Vormittage im Seminar Art Refresher® für einen systematischen Überblick der abendländischen Kunstgeschichte. Die Nachmittage gestalten wir mit Exkursionen in Kölner Museen und Kunststätten, um Kunst im Original zu erleben und zu genießen.

Für Übernachtungen sind Zimmer im legendären „Künstlerhotel“ Chelsea reserviert.
Gerne schicke ich Ihnen das ausführliche Programm zu (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

In Vorfreude auf Ihren Galeriebesuch und mit freundlichen Grüßen
Ihre Dr. Gudrun Pamme-Vogelsang


Bitte beachten Sie, dass sämtliche hier abgebildeten Kunstwerke urheberrechtlich geschützt sind.