Phil.Cologne 2017 │ AUSSTELLUNGEN │ KÖLNER INNENSTADT-GALERIEN │KÜNSTLERGESPRÄCH │NEUE KUNSTWERKE │ REISEN 2017

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Galerie,

 

wenn Sie sich für die philosophische und theoretische Auseinandersetzung mit der Kunst interessieren, dann lassen Sie sich nicht die Diskussion mit Bazon Brock, emeritierter Professor der Universität Wuppertal, und Lambert Wiesing, Professor an der Universität Jena entgehen. Moderation: Stefan Koldehoff. 

PHIL.COLOGNE 2017│ Kunst vs. Kunstmarkt │9. Juni 2017 │ Balloni-Hallen

Noch sind Karten verfügbar!

https://www.philcologne.de/de/programm/phil-cologne-2017/kunst-vs-kunstmarkt-ueber-die-zerstoerung-der-kunst-durch-ihre-kaeufer

 

 Die wunderbare Ausstellung von Carolin Lange unter dem Titel „conditions architect“ ist eröffnet und ich lade Sie ganz herzlich zum Künstlergespräch am Samstag, den 24. Juni um 12 Uhr ein. Die Ausstellung zeigt neue Werke der Künstlerin aus dem Projekt „conditions forming  conclusion“. Der These folgend, 'Umstände folgern Schluss', erstellt Carolin Lange mit Hilfe der Technik der Cyanotypie Aufzeichnungen vor Ort, welche die unmittelbare Umgebung eines Ortes in die Gestaltung der Werke integriert.

Weitere Infos zur Ausstellung finden Sie hier: http://www.pamme-vogelsang.de/ausstellungen/aktuell

 

Einen aktualisierten Querschnitt durch das Galerieprogramm zeigen wir im rückwärtigen Galerieraum.

 

gipper 96

 

MANFRED GIPPER

Bunkerzeiten oder: Mein schönstes Grau

Vernissage der Einzelausstellung von Manfred Gipper in der "Galerie Bunker-D" in der Fachhochschule Kiel am

15. Juni 2017, 18 Uhr.

 

Ausstellungsdauer bis 13. Juli 2017

Ort: "Galerie Bunker-D", Fachhochschule Kiel (Campus Kiel-Dietrichsdorf), Schwentinestr. 11, 24149 Kiel. Öffnungszeiten: Mittwochs von 10-20 Uhr und nach Vereinbarung

Manfred Gipper präsentiert im Bunker-D seine Einzelausstellung "Bunkerzeiten oder: Mein schönstes Grau". Seine Bunkerbauten sind keineswegs "nur" grau, sondern wirken geradezu luftig und befreit. Manchmal mit realem Vorbild, manchmal imaginiert, bezeugen Gippers Bilder die Veränderungen in der Gesellschaft mit dem architektonischen Wandel von transparenten Glaskisten zu geschlossenen Bunkern. Auch der Bunker-D war und ist ständig im Wandel: seit 2006 wurde er kontinuierlich modernisiert und wird nun als Kulturraum für wechselnde heterogene Ausstellungen genutzt. 

Manfred Gipper- Control, 2017, Beton, Kunststoff, H 27 cm , B 15 cm, T 53 cm

 

 

 

Lange Nacht der KÖLNER INNENSTADTGALERIEN

Am 23. Juni 2017 findet bereits zum fünften Mal die Lange Nacht der KÖLNER INNENSTADT-GALERIEN statt. An diesem Tag haben wir für Sie bis 23 Uhr geöffnet.

Eine gute Gelegenheit, die aktuelle Ausstellung zu besuchen und sich mit einem kleinen Snack für den weiteren Galerierundgang zu stärken.

Ich freue mich auf Sie!

 

 

CAROLIN LANGE  │ KÜNSTLERGESPRÄCH

Am 24. Juni findet um 12 Uhr, im Rahmen der Finissage der Ausstellung “conditions architect”, das Künstlergespäch mit Carolin Lange statt.

Lassen Sie sich von der Künstlerin erklären, was sie antreibt, das Verfahren der Cyanotypie in ihrer Kunst anzuwenden und warum sie in ihren Arbeiten die Nähe zu den Naturwissenschaften sucht.

Carolin Lange freut sich auf Ihre Fragen!

 

 

VERNISSAGE

Am 30. Juni eröffnen wir die Ausstellung „SUMMER SPECIAL“ mit Werken von den Künstlern der Galerie im Dialog mit älteren Einzelwerken aus dem Fundus der Galerie.

 

NEUE KUNSTWERKE

Auf unserer Webseite haben wir viele neue Arbeiten unserer Künstler / Gastkünstler eingestellt. In der Vorbereitung für unsere nächste Ausstellung planen wir, wieder eine Vielzahl von interessanten Einzelwerken aus dem Galeriefundus vorzustellen, so z.B. auch „Rayographien“ von Man Ray. Schauen Sie mal rein: http://www.pamme-vogelsang.de/kuenstler/einzelwerke oderhttp://www.pamme-vogelsang.de/kunst-erwerben

 

REISEN │ Noch Restplätze verfügbar

Unsere diesjährige Kultur- und Wanderreise vom 4. bis 11. August führt nach Konstanz am Bodensee. Den inhaltlichen Schwerpunkt bildet das Mittelalter mit seiner (Kloster-)architektur sowie der einzigartigen romanischen Buch- und Wandmalerei (St. Gallen, Reichenau, Kapelle in Goldbach). Das Thema wird in zwei Diavorträgen ausführlich vertieft. Daneben beschäftigen wir uns mit der Mittelalterrezeption in der Neuzeit: lernen Anette von Droste Hülshoff in Meersburg kennen, besuchen das Wohnhaus von Hermann Hesse in Gaienhofen und das Geburtshaus des mittelalterlichen Mystikers Heinrich Seuse in Überlingen. An allen drei Orten erleben wir einen jeweils ganz eigenen Blick auf die Geschichte und ihre Protagonisten. Natürlich besichtigen wir Konstanz, wandern auf dem Höri und dem Bodmann und besuchen selbstverständlich auch die Blumeninsel Mainau.

Die zweite „Reise“ in der Zeit vom 23. bis 27. Oktober hat ein dreigeteiltes Tagesprogramm. An den Vormittagen beschäftigen wir uns im Seminar Art Refresher® mit der abendländischen Kunst und Kunstgeschichte – von der Antike bis zur zeitgenössischen Kunst. Nachmittags besuchen wir markante Museen, Ausstellungen und Kunstorte in Köln. Und am Abend lassen wir es uns in Köln gut gehen. Übernachtet wird in dem legendären „Künstlerhotel“ Chelsea. Ihre Teilnahme ist auch ohne Hotelaufenthalt buchbar.

Gerne schicke ich Ihnen das ausführliche Programm zu (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Die Reisen werden in Zusammenarbeit mit 49on top, einem „Ableger“ von Wikinger Reisen, durchgeführt.

 

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Dr. Gudrun Pamme-Vogelsang

AUSSTELLUNGEN │ NEUE KUNSTWERKE │ REISEN 2017

 

gipper 98Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Galerie,

 

wegen ihres großen Erfolgs wird die Ausstellung "Mein schönstes Grau" um eine Woche bis zum 14. Mai verlängert.

 

Das Künstlergespräch mit Manfred Gipper und die Loop-Musik von Michael Peters am 27. April haben die Wahrnehmung der Ausstellung mit ihren >Bunkerbildern< vielfach erweitert. Das „Zusammenspiel“ von Manfred Gipper und Michael Peters machten den Abend zu einem Erlebnis der besonderen Art! Ein Ausschnitt der Veranstaltung findet sich hier.

 

Manfred Gipper, Ich kann beim besten Willen keine Probleme erkennen, 2016, Acryl, Öl auf Leinwand, 150 x 120 cm

 

 

VERNISSAGE Carolin Lange

 

lange 1

Am 19. Mai eröffnet die Ausstellung „conditions architect“ mit neuen Arbeiten von Carolin Lange. Ihre künstlerischen Untersuchungen folgen der These 'Umstände folgern Schluss' (conditions forming conclusion).

 

Mit Hilfe der Technik der Cyanotypie erstellt Caroline Lange Aufzeichnungen vor Ort, welche die unmittelbare Umgebung eines Ortes in die Gestaltung der Werke integriert. Diese Zustandsprotokolle vermessen eine lokale Lichtsituation und fungieren zudem als Indikator für natürliche und artifizielle Substanzen der Umgebung. In ihrer Ortsverzeichnung erkundet die Künstlerin Zusammenhänge von Denken und Handeln in Reaktion mit lokalen Umständen von Raum, Licht und Zeit. Während des Ausstellungszeitraums wird die Künstlerin mit dieser Technik eine Leinwand im Außenbereich der Galerie bearbeiten.

Caroline Lange, one needs to go to / from work, condition report, 2017, 180 x 135 cm

 

St Agnes Eindruck 5LIOBA WAGNER

 

Die Ausstellung „Lines Like These“ von Lioba Wagner in der St. Agnes Kirche in

59065 Hamm / Westf.

Nordenwall 27

wurde bis zum 26. Mai verlängert.  

 

Lioba Wagner, Impression aus der Installation „Lines Like These“

 

 

 

 

Pabsch Espace Migrateur 2017MATTHIAS PABSCH

 

Für alle, die eine Reise in die schöne Schweiz planen: am 10. Mai eröffnet die Ausstellung „CE QUE J`ÈMPORTE“ im Bains de Géronde, Sierre, CH.

 

Die Gruppenausstellung präsentiert Arbeiten in den Umkleidekabinen des spektakulären Seebades in traumhafter Lage am Lac de Géronde. Bains de Géronde, Chemin du Grand Lac 27. 3960 Sierre, CH.

 

Vernissage: 10. Mai 2017 ab 17:30 Uhr

Öffnungszeiten: Wochentags: 16:00 bis 19:00 Uhr;  Wochenende: 14:00 bis 19:00 Uhr

Ausstellungsdauer: bis 21. Mai 2017

 

Matthias Pabsch, „Espace Migrateur“, 2017, Beton, 30 x 17 x 13 cm.

 

 

 

NEUE KUNSTWERKE

 

kaprow 1                    hutter 1

Auf unserer Webseite haben wir neben vielen neuen Arbeiten unserer Künstler unter anderem auch Einzelwerke aus dem Galeriefundus aufgenommen, z.B. Arbeiten von Allan Kaprow, Wolfgang Hutter, Ludwig Wilding und Sarah Schumann.

 

wilding 2 schumann 1Abbildungen (v.l.n.r., o.n.u.): A. Kaprow, ohne Titel (Yard), um 1970; W. Hutter, Mädchen mit praktikablen Blüten, 1973; L. Wilding, Spielgraphik (Kinetisches Objekt, 9 x 9 Kreise), 1967, S. Schumann, ohne Titel (Akt mit Widder), um 1970; © und Bildrechte bei den Künstlern und VG Bild-Kunst, Bonn, 2017 sowie Gudrun Pamme-Vogelsang

 

 

 

REISEN - noch einige Plätze verfügbar

 

Unsere diesjährige Kultur- und Wanderreise vom 4. bis 11. August führt nach Konstanz am Bodensee. Den inhaltlichen Schwerpunkt bildet das Mittelalter mit seiner (Kloster-)architektur sowie der einzigartigen romanischen Buch- und Wandmalerei (St. Gallen, Reichenau, Kapelle in Goldbach). Das Thema wird in zwei Diavorträgen ausführlich vertieft. Daneben beschäftigen wir uns mit der Mittelalterrezeption in der Neuzeit: lernen Anette von Droste Hülshoff in Meersburg kennen, besuchen das Wohnhaus von Hermann Hesse in Gaienhofen und das Geburtshaus des mittelalterlichen Mystikers Heinrich Seuse in Überlingen. An allen drei Orten erleben wir einen jeweils ganz eigenen Blick auf die Geschichte und ihre Protagonisten. Natürlich besichtigen wir Konstanz, wandern auf dem Höri und dem Bodmann und besuchen selbstverständlich auch die Blumeninsel Mainau.

 

Die zweite „Reise“ in der Zeit vom 23. Oktober hat ein dreigeteiltes Tagesprogramm. An den Vormittagen beschäftigen wir uns im Seminar Art Refresher® mit der abendländischen Kunst und Kunstgeschichte – von der Antike bis zur zeitgenössischen Kunst. Nachmittags besuchen wir markante Museen, Ausstellungen und Kunstorte in Köln. Und am Abend lassen wir es uns in Köln gut gehen. Übernachtet wird in dem legendären „Künstlerhotel“ Chelsea. Ihre Teilnahme ist auch ohne Hotelaufenthalt buchbar.

 

Gerne schicke ich Ihnen das ausführliche Programm zu (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Die Reisen werden in Zusammenarbeit mit 49on top, einem „Ableger“ von Wikinger Reisen, durchgeführt.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Dr. Gudrun Pamme-Vogelsang

 

AUSSTELLUNGEN │ NEUE KUNSTWERKE │OSTERFERIEN │REISEN 2017

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Galerie,

Ausstellungsfotodie aktuelle Ausstellung Mein schönstes Grau mit neuen Arbeiten von Manfred Gipper  wird noch bis zum 6. Mai gezeigt. 

 

Am 27. April - im Rahmen des Galerierundgangs anläßlich der ART COLOGNE - ist die Ausstellung mit zwei zusätzlichen Highlights bis 22.00 Uhr geöffnet:

1. Künstlergespräch mit Manfred Gipper

2. Experimentelle Musik des Loop-Musikers Michael Peters.

Veranstaltungsdaten: 27.4., 19.00 - 22.00 Uhr

 

LIOBA WAGNER

Die Dokumentation zur Ausstellung „LINES LIKE THESE“ mit Installationen von Lioba Wagner in der St. Agnes Kirche in Hamm / Westfalen ist jetzt erschienen. Ihr Exemplar liegt in der Galerie für Sie bereit.

Die Ausstellung selbst ist noch bis zum 23. April 2017 geöffnet. Adresse: Nordenwall 27, 59065 Hamm

 

NEUE KUNSTWERKE

alviani 2                      bonies 1 

gaul 2Auf unserer Webseite haben wir weitere Einzelwerke – vor allem der Pop- und Op-Art – aus dem Fundus der Galerie eingestellt: u.a. Arbeiten von Getulio Alviani, Hartmut Böhm, Bob Bonies, Winfred Gaul, Robert Indiana, Max H. Mahlmann.

 

Außerdem ein Blatt (Serigraphie) von Sigmar Polke und ein Blatt (Serigraphie) von Wolf Vostell.

 

Schauen Sie mal rein:

http://www.pamme-vogelsang.de/kuenstler/einzelwerke oder http://www.pamme-vogelsang.de/kunst-erwerben

Ausstellungen │ Neue Kunstwerke │ Exkursion im April │ Reisen 2017

schale der geschichte 6Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Galerie,

 

die aktuelle Ausstellung „Ich zerschlage die Schale der Geschichte“ mit der großen Rauminstallation von Bettina Meyer findet große Resonanz und wir erfreuen uns zahlreicher BesucherInnen. Eine gute Gelegenheit sich mit der Künstlerin über die Arbeit auszutauschen bietet das Künstlergespräch am Samstag, dem 11. März um 11 Uhr. Hierzu lade ich Sie herzlich ein!

St Agnes Eindruck 3

 

 Ausstellung von Lioba Wagner

          

Die Ausstellung „LINES LIKE THESE“ mit Installationen von Lioba Wagner in der St. Agnes Kirche in Hamm / Westfalen, wird am Sonntag, 5. März 2017 um 11 Uhr eröffnet.  Am Sonntag, 19. März 2017, findet um 17 Uhr das Künstlergespräch in der Kirche statt.

Adresse: Nordenwall 27, 59065 Hamm

Ausstellungsdauer: bis 23. April 2017.

Galerieausstellung: Intermezzo II

Nur für kurze Zeit, vom 14. bis 18. März, zeigen wir die Ausstellung „Intermezzo II“ mit einer Auswahl von Einzelwerken aus dem Fundus. Soviel sei schon verraten: darunter wird sich auch die Serigraphie „Eine kleine Nachtmusik“ von Robert Indiana befinde

 

Galerieausstellung: Manfred Gipper

    

Im Anschluß eröffnen wir am 24. März, 18.00 Uhr die Ausstellung „Mein schönstes Grau mit neuen Arbeiten von Manfred Gipper.

Es ist die dritte Einzelausstellung des Künstlers in meiner Galerie.

____

greco 1NEUE KUNSTWERKE

Auf unserer Webseite haben wir weitere Einzelwerke aus dem Fundus der Galerie eingestellt: u.a. Arbeiten von Hansen-Bahia, Wolfgang Hutter, Sarah Schumann und Ludwig Wilding. Schauen Sie mal rein.

____

EXKURSION

Schon jetzt möchte ich Sie auf unsere nächste Exkursion am Samstag, 8. April 2017 hinweisen. Ziel ist das Museum Schloss Moyland wo wir u.a. die Ausstellung „LIEBLING MOYLAND. Unsere Sammlung – Deine Geschichte“ zum 20jährigen Jubiläum des Museums besuchen. Abfahrt ist um 10 Uhr. Auf Ihre Anmeldung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) freue ich mich.