Pabsch Biotopia 2020 s 72dpiUnsere Newsletter Themen im März:

 

AUSSTELLUNGEN

 

in unserer Galerie:

Matthias Pabsch "Biotopia" noch bis zum 21. März und

 

Bart Vandevijvere "PITCH" mit Vernissage am 27. März um 18 Uhr

 

an anderen Orten:

Matthias Pabsch in der Ausstellung "In bester Gesellschaft" im Beethoven Haus in Bonn

 

Manfrd Gipper in der Solo-Ausstellung "De Architektura" im Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin

 

Rolf-Maria Krückels in der Solo-Ausstellung "Rolf-Maria Krückels" und mit seiner Performance "Syntethy" (nur am 5. März) in München sowie in der "object@paper" in Berlin

 

Karla Woisnitza (Ingartan) in den Ausstellungen "Was mir wertvoll ist - Liz Mields-Kratochwil und Gäste" in Berlin, "The Medea Insurrection. Radical Women Artists behind the Iron Curtain" in Culver City (USA) und in "was du nicht siehst" in Straussberg

 

vandevijvere 83Bart Vandevijvere - nur am 7. März in der "One Day Show" in Antwerpen

 

 

STIPENDIUM

 

der Stiftung Bartels zum Kleinen Markgräflerhof in Basel für Nicole Bold

 

 

NEUE KUNSTWERKE

 

in unserer Online Galerie von Jens Cords, Roger Loewig, Bruno Pulga, Guiseppe Santomaso, Helmut Schweizer, Bart Vandevijvere und Heinz Zolper

 

zolper 196EXKURSIONEN

 

am 21. März ins Haus Mödrath zur Ausstellung "Dream Baby Dream" sowie am 9. Mai, 19. September und 5. Dezember zu noch festzulegenden Orten

 

 

FAIR SHARE!

 

Demonstration am Weltfrauentag, 8. März 2020 in Berlin

 

Abb. (v.o.n.u.): Strassenansicht - Impression der aktuellen Ausstellung "Biotopia" von  Matthias Pabsch; Karla Woisnitza, Willkomme, 1990, Collage, 10,7 x 14,7 cm, © Karla Woisnitzsa/VG Bild Kunst, Bonn, 2020; Bart Vandevijvere, Tumbling in there, 2019, Acryl auf Leinwand, 120 x 100 cm; Heinz Zolper, Die Essenz des Krieges II, 2019, Gummi auf Keilrahmen - mixed Media, 120 x 100, © Heinz Zolper/VG Bild Kunst, Bonn, 2019

Von Weiberfastnacht, 20. Februar, bis Veilchendienstag, 25. Februar bleibt die Galerie geschlossen - Termine nur nach Vereinbarung!

biotopia 24Unsere Themen im Februar 2020:

 

AUSSTELLUNGEN │ NEUE KUNSTWERKE │ EXKURSION

 

Die aktuelle Einzelausstellung "Biotopia" mit Arbeiten von Matthias Pabsch.

 

Duo-Ausstellung À fleur de Peau mit der Videoarbeit "Under the Skin" von Sandra Riche in der Produzentengalerie des BVBK (Potsdam) noch bis 8.2.20.

 

Der Beethoven-Zyklus von Matthias Pabsch in der Ausstellung "In bester Gesellschaft - Joseph Stielers Beethoven-Portrait und seine Geschichte" im Beethoven Haus, Bonn.

 

Pabsch Biotopia 2020 6 s 72dpiManfred Gipper in der Gruppenausstellung "Wechselspiel. Künstlerische Reaktionen Schmuckschaffender auf Werke der Bildenden Kunst" in der Pforzheim Galerie, Pforzheim.

 

"The Fourth Wall Space Berlin" zeigt in "object@paper" Arbeiten von Rolf-Maria Krückels.

 

Arbeiten von Karla Woisnitza im Wende Museum in Culver City (LA-County, USA) und in "was du nicht siehst" in Straussberg.

 

riche 54Save the date: Vernissage der Einzelausstellung "De Architectura" von Manfred Gipper im Deutschen Institut für Bautechnik, Berlin, am 4. März um 17 Uhr.

 

Save the date: Uraufführung der Performance "Syntethy" von Rolf-Maria Krückels & Corinna Rösel in der Pasinger Fabrik, München am 5. März um 19 Uhr und anschließende ebendort Vernissage der Ausstellung "Rolf-Maria Krückels".

 

Pabsch Biotopia 2020 2 s 72dpiNeue Kunstwerke in unserer Online Galerie von Joannis Avramidis, Gotthard Graupner, Horst Janssen, Rolf-Maria Krückels, Pol Mara, Matthias Pabsch, Sandra Riche, Eberhard Schlotter, Bart Vandevijvere und Karla Woisnitza.

 

Exkursionen: am 21. März, Abfahrt 12 Uhr, ins Haus Möderath; am 9. Mai, 19. September und 5. Dezember zu spannenden Kunstorten, die noch festgelegt werden.

 

Abb.von oben nach unten: Matthias Pabsch, Bioscape (012), 2019, farbiges Acrylglas, 24 x 43,5 x 21 cm, Lichtinstallation in der Galerie Pamme-Vogelsang, 2020, © Matthias Pabsch, 2020; Ausstellungsimpression "Biotopia" (Matthias Pabsch), 2020, © Matthias Pabsch, 2020; Still aus dem Video "Under the skin" von Sandra Riche, © Sandra Riche/VG BildKunst, Bonn, 2019; Ausstellungsimpression - Aussenansicht bei Nacht "Biotopia" (Matthias Pabsch), 2020, © Matthias Pabsch, 2020,

pabsch 117Gemeinsam mit 19 weiteren Galerien in der Kölner Innenstadt laden wir ein zur K1 Matinee am Sonntag, 26. Januar von 11 bis 16 Uhr.

 

Zur diesjährigen K1 Matinee wollen wir Ihnen mit 3 Beiträgen Kunst-Freude bereiten:


Der „brandneuen“ Einzelausstellung „Biotopia“ mit neuen Arbeiten von Matthias Pabsch

Der kuratierten Gruppenausstellung unserer derzeit sechszehn ständig vertretenen Künstler

Einem kölschen Buffet

 

Blättern Sie weiter zu unseren Matinee-Highlights – und kommen Sie vorbei.
Abb.: Matthias Pabsch, Bioscape 8, 2019, Acrylglas, 19,5 x 32,5 x 25,5 cm, ©Matthias Pabsch, 2019

Terminänderung: Das Künstlergespräch mit Karla Woisnitza ist verschoben auf Sonntag, 12. Januar, 12:00 Uhr.

Am Sonntag, 26. Januar, ist die Galerie im Rahmen der „K1 Winteredition – Matinee der Kölner Innenstadtgalerien" von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

 

noch zu tecunaUnsere Themen im Januar:

Ausstellungen │ Dokumentarfilm │ Neue Kunstwerke │ Exkursion

 

Die Einzelausstellung "Querwert" mit Karla Woisnitza ist verlängert bis zum 18. Januar.

 

Vernissage der Einzelausstellung "Biotopia" mit Matthias Pabsch am 24. Januar um 18 Uhr

 

"À fleur de Peau" - Duoausstellung mit Sandra Riche und Ilse Winckler in der Galerie M des BVBK Brandenburg vom 9. Januar bis 8. Februar

 

Der Beethoven Zyklus von Matthias Pabsch in der Sonderausstellung "In bester Gesellschaft" im Beethoven Haus Bonn bis 24. April gezeigt

 

woisnitza 159Arbeiten von Manfred Gipper in der Ausstellung "Wechselspiel" (bis 1. März) in Pforzheim.

 

Die Ausstellung "object@paper" (23. Januar bis Ende Februar) in der "The fourths Wall Space Berlin" zeigt Arbeit von Rolf-Maria Krückels.

 

"The Medea Insurrection, Radical Women Artists behind the Iron Curtain" mit Arbeiten von Karla Woisnitza in Los Angelles, USA läuft noch bis zum 5. April.

 

Künstlergespräch mit Karla Woisnitza am 12. Januar und Matthias Pabsch am 24. April.

 

woisnitza 173Der Dokumentarfilm über die größte Sammlung (mit Arbeiten von Karla Woisnitza) nonkonformer Kunst in der DDR, "Der vergessene Schatz" von Tom Ehrhardt,  wird am 19. Januar ausgestrahlt.

 

Neue Kunstwerke in unserer Online Galerie von Winfried Gaul, Francois Morellet, Matthias Pabsch, Robin Page, Nele Ströbel und Vadim Vosters.

 

Termine für unsere Kunst-Exkursionen in 2020.

 

Alle Details und mehr aktuelle Informationen finden Sie auf der folgenden Seite.

Abb.: oben: Karla Woisnitza, noch zu Tecuna, 1988, mixed media, 48 x 34,6 cm, ©Karla Woisnitza/VG Bild-Kunst, Bonn, 2019; Mitte: Karla Woisnitza, Windhorn 2, 1990, Pinsel / Tusche auf Bütten, 16 x 23 cm, ©Karla Woisnitza/VG Bild-Kunst, Bonn, 2019; unten: Karla Woisnitza, Von der Wurzel bis zur Blüte, Blatt 3; 2000, Pinsel / Tusche auf vietnamesischem Papier, 53 x 62 cm, ©Karla Woisnitza/VG Bild-Kunst, Bonn, 2019