Am 9. Juli 2018 um 16 Uhr eröffnet der Kurator Thomas Kumlehn die von ihm initiierte Ausstellung "Lore Plietzsch - Karla Woisnitza". Die festlichen Eröffnung wird Johann Plietzsch mit der Barocktrompete begleiten.

 

Die Ausstellung endet am 15. Juli 2018. Sie ist täglich, außer montags, von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

 

Ausstellungsort: Kirche am Weg Dannenwalde, Blumenower Strasse 1, 16775 Gransee-Dannenwalde.

 

Die Rad-Wander-Kirche Dannenwalde liegt direkt am Radwanderweg Berlin - Kopenhagen; die Bundesstrasse 96 zwischen Gransee und Fürstenberg führt unmittelbar an der Kirche vorbei. Ausstellungsort: Kirche am Weg Dannenwalde, Blumenower Strasse 1, 16775 Gransee-Dannenwalde.

 

Die Bildhauerin Lore Plietzsch (*1930) ist in der Ausstellung mit sechs Zeichnungen und sechs Köpfen vertreten; Karla Woisnitza (*1952) zeigt zwei Werkgruppen - zwölf Digitaldrucke auf der Grundlage von Fotografien. In den gezeigten Arbeiten verarbeiten die Künstlerinnen jeweils sehr persönliche Bezüge: während die Arbeiten von Lore Plietzsch Porträts von Freundinnen und der Familie zeigen, entstanden die Werke von Karla Woisnitza während eines Besuches in ihrem Geburtsort (direkt hinter der Kirche) bzw. als Hommagen an ihre Eltern. 

Am 29. Oktober 2017 eröffnet im Museum Barberini die Gruppenausstellung "Hinter der Maske. Künstler in der DDR". Die Ausstellung zeigt mehr als 100 Werke zur Kunst in der DDR, darunter auch eine Arbeit von Karla Woisnitza.

 

"Mit dieserer Ausstellung beginnt das Museum Barberini die Erforschung seiner Sammlung zur Kunst in der DDR, die in der Kunstgeschichte immer noch wenig beachtet ist" verkündet das Museum Barberini. Im Prestel Verlag erscheint zur Ausstellung ein reich bebildeter Katalog.

 

Ausstellungsdauer: 29. Oktober 2017 bis 4. Februar 2018

Ort: Museum Barberini, Alter Markt, Humboldstr. 5 - 6, 14467 Potsdam

Das Sprengel Museum Hannover werden in der Ausstellung "Grafik Ostrafik Ost" vom 5. September 2017 (Vernissage) bis 7. Januar 2018 ca. 100 Grafiken von "DDR-Künstlern" gezeigt. In der Ausstellung mit Arbeiten ausschließlich aus dem umfangreichen "DDR-Kunst" Konvolut des Museums ist auch Karla Woisnitza mit einer Arbeit vertreten.

 

Ausstellungsdauer: 6. September 2017 - 7. Januar 2018

Öffnungszeiten: Dienstags, 10 - 20 Uhr; Mittwochs bis Sonntags 10 - 18 Uhr; Sonderregelungen an Feiertagen!

Ort: Sprengel Museum Hannover, Kurt-Schwitters-Platz, 30169 Hannover

Mehr zur Ausstellung unter: http://www.sprengel-museum.de/ausstellungen/vorschau/grafik-ost.htm?snr=1   

Teil 2 der 4-teiligen Ausstellungsreihe Fortsetzung jetzt! wird am 19. Februar 2017, 12.00 Uhr mit einer Einführung durch die Kuratorin Dr. Claudia Beelitz und einer Begrüßung durch die Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz, die Vorsitzende des VdBK 1867 e.V. Ute Gräfin von Hardenberg sowie Elke von der Lieth, Leiterin der Kummunale Galerie Berlin in den Räumen der Kommunale Galerie Berlin eröffnet. Die Ausstellung zeigt Werke der Künstlerinnen Murshida Arzu Alpana, Silvia Klara Breitwieser, Ricoh Gerbl, Angela Hampel, Franziska Klotz, Irma Markulin, Gisela Weimann und Karla Woisnitza. Schirmherrin der Ausstellung ist die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters MdB.

 

Ausstellungsdauer: 19. Februar bis 30. April 2017

Öffnungszeiten: Di - Fr 10 - 17 Uhr, Mi 10 - 19 Uhr, So 11 - 17 Uhr

Ort: Kommunale Galerie Berlin, Hohenzollerndamm 176, 10713 Berlin 

 

Die Ausstellungsreihe "Fortsetzung jetzt!" ist Teil des Ausstellungsprojektes "Fortsetzung folgt! 150 Jahre Verein der Berliner Künstlerinnen 1867 e.V."

Der älteste und renommierteste Berufsverband bildender Künstlerinnen, der Verein der Berliner Künstlerinnen 1867 e. V. feiert 2017 sein 150-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass veranstaltet er eine Ausstellungsreihe, die in vier Abschnitten historische und zeitgenössische Positionen seiner Künstlerinnen präsentiert. Im bereits eröffneten ersten Teil werden in den Räumen der einstigen Zeichen- und Malschule des VdBK rund 50 künstlerische Positionen mit exemplarischen Werken aus den Jahren seit Vereinsgründung bis 1945 gezeigt.