Allan Kaprow

* 1927; † 2006, US-amerikanischer Künstler und Kunsttheoretiker der Aktionskunst.

Kaprow gilt als der Begründer des „Happening“, ein Kunstbegriff, den er 1958 in New York prägte.

"Happenings waren hybride Formen avantgardistischer Performances – ohne erkennbare Dramaturgie und mit collagenhaft, oftmals gleichzeitig organisierten Ereignissen, mit verwischten Grenzen zwischen Performern und Publikum, die Sinne ansprechend, offen gegenüber Zufall und Improvisation sowie den sie umgebenden, alltäglichen Gegebenheiten – bei denen verschiedenste Kunstmedien (Malerei, Musik, Tanz, Theater) als gewöhnliche Alltagsobjekte (Zeitung, Lärm, Körperbewegungen, alltägliche Beschäftigungen) getarnt und zu theaterähnlichen Events zusammengefügt wurden.

Seit 1958 wurden mehr als 250 von Allan Kaprows Happenings und Activities realisiert, u.a. von wichtigen Institutionen wie dem Museum of Modern Art (New York), dem Walker Art Center (Minneapolis), dem MIT (Cambridge, MA), dem Centre Georges Pompidou (Paris) und der documenta in Kassel."


Quelle, Zitat: Wikipedia

Werke
 
  object(stdClass)#426 (37) {
  ["id"]=>
  string(3) "105"
  ["id_extern"]=>
  string(1) "1"
  ["published"]=>
  string(1) "1"
  ["status"]=>
  string(1) "3"
  ["title"]=>
  string(12) "Allan Kaprow"
  ["alias"]=>
  string(12) "allan-kaprow"
  ["subtitle"]=>
  string(0) ""
  ["first_name"]=>
  string(5) "Allan"
  ["middle_name"]=>
  string(0) ""
  ["last_name"]=>
  string(6) "Kaprow"
  ["short_title"]=>
  string(0) ""
  ["initials"]=>
  string(0) ""
  ["portrait"]=>
  string(0) ""
  ["birthday"]=>
  string(10) "0000-00-00"
  ["birth_city"]=>
  string(0) ""
  ["deathday"]=>
  string(10) "0000-00-00"
  ["has_deathday"]=>
  string(1) "0"
  ["life_place"]=>
  string(0) ""
  ["work_place"]=>
  string(0) ""
  ["description"]=>
  string(1162) "

* 1927; † 2006, US-amerikanischer Künstler und Kunsttheoretiker der Aktionskunst.

Kaprow gilt als der Begründer des „Happening“, ein Kunstbegriff, den er 1958 in New York prägte.

"Happenings waren hybride Formen avantgardistischer Performances – ohne erkennbare Dramaturgie und mit collagenhaft, oftmals gleichzeitig organisierten Ereignissen, mit verwischten Grenzen zwischen Performern und Publikum, die Sinne ansprechend, offen gegenüber Zufall und Improvisation sowie den sie umgebenden, alltäglichen Gegebenheiten – bei denen verschiedenste Kunstmedien (Malerei, Musik, Tanz, Theater) als gewöhnliche Alltagsobjekte (Zeitung, Lärm, Körperbewegungen, alltägliche Beschäftigungen) getarnt und zu theaterähnlichen Events zusammengefügt wurden.

Seit 1958 wurden mehr als 250 von Allan Kaprows Happenings und Activities realisiert, u.a. von wichtigen Institutionen wie dem Museum of Modern Art (New York), dem Walker Art Center (Minneapolis), dem MIT (Cambridge, MA), dem Centre Georges Pompidou (Paris) und der documenta in Kassel."


Quelle, Zitat: Wikipedia

" ["description_en"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(0) "" ["vita_en"]=> string(0) "" ["exhibitions"]=> string(0) "" ["exhibitions_en"]=> string(0) "" ["file_vita"]=> NULL ["file_vita_en"]=> string(0) "" ["file_portfolio"]=> NULL ["file_portfolio_en"]=> string(0) "" ["news_cat_id"]=> string(1) "2" ["order"]=> string(1) "0" ["meta_description_de"]=> string(156) "Yard - Grafik von Allan Kaprow (1927 - 2006), documenta-Teilnehmer & Begründer des "Happening" (Aktionskunst) ansehen und kaufen; Vita, Werk und Würdigung" ["meta_description_en"]=> string(0) "" ["canonical_url"]=> string(23) "/kuenstler/allan-kaprow" ["news_link"]=> string(58) "index.php?option=com_content&view=category&id=2&Itemid=168" ["exhib_link"]=> string(0) "" ["exhib_links"]=> array(0) { } }