Robert Indiana

Robert Indiana (1928 - 2018), bürgerlich: Robert Clark, US-amerikanischer Maler, Hauptvertreter der Pop Art und der Signalkunst.

1946 – 1951 Army Air Force 1948 Stationierung in Rome, New York und Besuch der Kunstseminare am „Manson-Williams-Proctor Institute“

1949 Immatrikulation am der School of the Art Institute (Chicago) 1953 Stipendium an der „Skowhegan School of Painting and Sculpture“ (Maine),

1955 Verkäufer in „Frederick’s Kunsthandlung“ (New York) und Kontakte zu in Pop Art Künstlern u.a. James Rosenquist, Ellsworth Kelly und Cy Twombly.

1957 erste Hard-Edge-Gemälde.

1963 Beginn der Freundschaft mit Andy Warhol.

1978 Umzug auf die Insel Vinalhaven (Maine).

1980 Auftragsarbeit für die Democratic Party (Jimmy Carter).

1991 Einladung (als erster amerikanischer Künstler) zur Bemalung eines Abschnitts der Berliner Mauer.

2001 - 2004 Peace Paintings als Replik auf die Anschläge am 11. September und die Vorgänge im Irak

Werke
 
  object(stdClass)#426 (37) {
  ["id"]=>
  string(3) "112"
  ["id_extern"]=>
  string(1) "1"
  ["published"]=>
  string(1) "1"
  ["status"]=>
  string(1) "3"
  ["title"]=>
  string(14) "Robert Indiana"
  ["alias"]=>
  string(14) "robert-indiana"
  ["subtitle"]=>
  string(0) ""
  ["first_name"]=>
  string(6) "Robert"
  ["middle_name"]=>
  string(0) ""
  ["last_name"]=>
  string(7) "Indiana"
  ["short_title"]=>
  string(0) ""
  ["initials"]=>
  string(0) ""
  ["portrait"]=>
  string(0) ""
  ["birthday"]=>
  string(10) "0000-00-00"
  ["birth_city"]=>
  string(0) ""
  ["deathday"]=>
  string(10) "0000-00-00"
  ["has_deathday"]=>
  string(1) "0"
  ["life_place"]=>
  string(0) ""
  ["work_place"]=>
  string(0) ""
  ["description"]=>
  string(1038) "

Robert Indiana (1928 - 2018), bürgerlich: Robert Clark, US-amerikanischer Maler, Hauptvertreter der Pop Art und der Signalkunst.

1946 – 1951 Army Air Force 1948 Stationierung in Rome, New York und Besuch der Kunstseminare am „Manson-Williams-Proctor Institute“

1949 Immatrikulation am der School of the Art Institute (Chicago) 1953 Stipendium an der „Skowhegan School of Painting and Sculpture“ (Maine),

1955 Verkäufer in „Frederick’s Kunsthandlung“ (New York) und Kontakte zu in Pop Art Künstlern u.a. James Rosenquist, Ellsworth Kelly und Cy Twombly.

1957 erste Hard-Edge-Gemälde.

1963 Beginn der Freundschaft mit Andy Warhol.

1978 Umzug auf die Insel Vinalhaven (Maine).

1980 Auftragsarbeit für die Democratic Party (Jimmy Carter).

1991 Einladung (als erster amerikanischer Künstler) zur Bemalung eines Abschnitts der Berliner Mauer.

2001 - 2004 Peace Paintings als Replik auf die Anschläge am 11. September und die Vorgänge im Irak

" ["description_en"]=> string(0) "" ["vita"]=> string(0) "" ["vita_en"]=> string(0) "" ["exhibitions"]=> string(0) "" ["exhibitions_en"]=> string(0) "" ["file_vita"]=> NULL ["file_vita_en"]=> string(0) "" ["file_portfolio"]=> NULL ["file_portfolio_en"]=> string(0) "" ["news_cat_id"]=> string(1) "2" ["order"]=> string(1) "0" ["meta_description_de"]=> string(120) "Pop Art Grafiken (Hard Edge; Signalkunst) von Robert Indiana (1928 - 2018) ansehen und kaufen; Vita, Werk und Würdigung" ["meta_description_en"]=> string(0) "" ["canonical_url"]=> string(25) "/kuenstler/robert-indiana" ["news_link"]=> string(58) "index.php?option=com_content&view=category&id=2&Itemid=168" ["exhib_link"]=> string(0) "" ["exhib_links"]=> array(0) { } }