schwegmann 140Im Künstlergespräch mit Heike Schwegmann Anfang 2019 hatte sie zu ihren Arbeiten festgestellt: „Ich male oder zeichne einen Auszug aus dem Dasein, vielleicht kann man besser sagen, einen Auszug aus dem Ich, wenn auch das Ich nicht ich selbst sein muss, da die Arbeiten nicht autobiographisch angelegt sind. Einen Auszug aus dem Menschsein.“

 

Mit ihren neuen Arbeiten setzt Schwegmann ihre „Spotlights“ aus dem Dasein fort und berichtet uns von ihren wundervoll-unmöglichen Entdeckungen des Menschsein. Wie sie es sieht.

 

Abb.: Heike Schwegmann, emphasis on trees, 2018, Acryl auf Baumwollgewebe, 30 x 40 cm, © Gudrun Pamme-Vogelsang, 2020