riche 56In der Vorweihnachts und Weihnachtszeit zeigen wir die 2. Soloausstellung von Sandra Riche in unserer Galerie. Erneut wird sie ihre "Schatztruhen" für uns öffnen, und uns - durchaus gefällig und amüsant - die versteckten Seiten hinter der Oberfläche präsentieren. Bei Sandra Riche entdecken wir, dass der Schein trügt, das hinter Bildtiteln eine ganz unerwartete Geschichte stecken kann. Dabei bietet sie in den meisten Fällen immer auch die Möglichkeit, das Schatzkästchen zurück ins Regal zu stellen und künftig darauf zu achten, dass es nicht herunter fällt und dass es regelmäßig abgestaubt wird.

 

4 riche herzen 5Den Objekten und Installationen der Ausstellung "Was auf dem Herzen liegt" ist gemein, dass sie im Wesentlichen die innere Verfasstheit des Menschen ansprechen. Es geht eher ums Private als ums Öffentliche, das, was im "Ich" geschieht und angelegt ist. Als sinnfälliges Bild tauch immer wieder das Herz auf. Mal ist es aus dem Arbeitskittel ausgeschnitten in der Schublade abgelegt (Beim Verlassen die Kette ziehen"), dann wieder bei der "Herzverkäuferin" abgewogen und veräußerlich, es wird Notversorgt oder es begegnet uns als mit Nadeln durchstochene Brosche. Ob geschenkt oder verschenkt, verkauft oder gekauft, schlagend oder durchbohrt - alles "liegt auf dem Herzen" und an jeder Stelle sind wir "mit dem Herzen" dabei.

 

7 riche herzen 1Die Ausstellung zeigt Installationen, Objekte, verfremdete Stickbilder und diverse "Überraschungskistchen".

 

Pressenachricht zur Ausstellung

Exponatliste

 

Abb. von oben nach unten: Sandra Riche, Sie streckte immer die Zunge raus, 2020, mixed media, 40 x 40 x 2 cm

Sandra Riche, Notversorgung (Detail), 2011, Installation mixed media, ca. 180 x 70 x 40 cm (variabel)

Sandra Riche, Sesam öffne dich!, 2022, Swarowski Schachteln verschiedener Größe, Blech, Schmuckstein, Edition. Auflage 10 Stück

sämtliche Arbeiten (c) Sandra Riche/VG Bild-Kunst, Bonn, 2022