morsbroich 4Im Museum Schloss Morsbroich werden wir am 6. November die aktuelle Ausstellung „Das Ensemble schreibt das Stück. 70 Jahre heute“ besuchen.

 

Die ausgestellten hochkarätigen Arbeiten aus dem Museumsbestand wurden nicht von Kuratoren ausgesucht, sondern von sämtlichen Museumsmitarbeitern. Schon der Auswahlprozess spiegelt, was heute im Museum und rund um Schloss Morsbroich los ist:


Neugestaltung, Zukunft entwickeln statt Schließung und Verkauf der Sammlung.

morsbroich 1 

Bei der Exkursion wollen wir die Gelegenheit nutzen, uns auch im Skulpturenpark rund ums Schloss umzusehen.

 

Bitte melden Sie sich zur Teilnahme an der Exkursion unter Tel. 0171-86 31 823 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Dann gibt’s auch sämtliche Details zu Beginn, Treffpunkt und Dauer.

 

Abb.: Schloss Morsbroich, Leverkusen, 2016, Foto Jeppe Hein, CC ASA 4.0; Schloss Morsbroich - Furt und Wasserfall im englischen Garten, Foto: Frank Vincentz; CC ASA 4.0

sammlung philaraUnsere dritte Kunstexkursion in diesem Jahr führt nach Düsseldorf. Wir lassen uns in der Sammlung Philara durch die Ausstellung „mirrors and windows“ führen. Die Gruppenausstellung zeigt Arbeiten von 19 Künstler*innen, darunter u.a. Bernd & Hilla Becher, Katharina Grosse, Rita McBride und Rosemarie Trockel.


Die Ausstellung ist dem 100 jährigen Jubiläum der Zulassung von Frauen an der Kunstakademie Düsseldorf gewidmet, der Ausstellungstitel bezieht sich auf den Lernprozess. „Lehrende prägen maßgeblich unsere Weltanschauungen, denn im Prozess des Lernens wirkt sich die Reflexion (Mirrors) auf die Wahrnehmung und Bildung von Perspektiven (Windows) aus.“ (Zitat Sammlung Philara)

 

Bitte melden Sie sich zur Exkursion entweder telefonisch unter 0171-86 31 823 oder perDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

 

Abb.: hier im Hinterhof liegt das Gebäude der Sammlung Philara (Foto: Gemeinfrei)

k1 app 202109Im Januar diesen Jahres war die geplante Matinee der Kölner Innenstadtgalerien K1 ein „Opfer“ des Lockdown. Aus der langen Abstinenz von Galeriebesuchen, dem langen Stillstand bei öffentlichen Events ist jetzt ein „umso mehr“ gewachsen.

 

Jetzt freuen wir uns (quasi als Ersatz für die Matinee im Januar) auf den 12. Rundgang der K1 Galerien am 25. und 26. September. Am Samstag von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 16 Uhr öffnen 18 Galerien in der Innenstadt ihre Türen und ermöglichen so einen inspirierenden Kunstspaziergang durch Köln.

ppbasel21 ButtonEndlich wieder Kunstmessen besuchen! Das internationale Messe-Highlight für Kunstinteressierte aus aller Welt ist im September sicherlich die „Art Basel“ und alle die vielen Satelliten-Messen in Basel.


Auch wir sind im September in Basel. Ab Dienstag, dem 21. September stellen wir auf der paper positions basel Papierarbeiten unserer Künstler Rolf-Maria Krückels und Matthias Pabsch aus (Pressemeldung). Auf der Messe im historischen Gebäude des Ackermannshof (St. Johanns-Vorstadt 19-21, 4056 Basel) zeigen nur ausgewählte 17 Teilnehmer aus 8 Ländern ausschließlich Positionen auf / mit Papier.


krueckels 196Die Messe öffnet am 21. September von 18 bis 21 Uhr. Sie ist anschließend geöffnet vom 22. bis 25. September von 12 bis 20 Uhr und am Samstag, 26. September von 11 bis 17 Uhr.

.
Kostenlose Eintrittskarten für die Messe gibt‘s unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Stichwort „paper positions 2021“.

Abb.: Rolf-Maria Krückels, Verhüllte Figur, 2021, ©Rolf-Maria Krückels/VG Bild-Kunst, Bonn, 2021

Die 2. Kunst - Exkursion in 2021 führt am Samstag, 3. Juli in die Villa Friede in Bonn-Mehlem. In demvon Ren Rong 2014 als Kunstraum sanierten historischen Villa werden Arbeiten aus der Sammlung Uphoff und Skulpturen von Georg Eisenmenger gezeigt.

 

Der Besuch beginnt um 11 Uhr - weitere Details zum Treffpunkt und Ablauf erhalten Sie bei telefonischer (0171 - 86 31 823) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Anmeldung.

Endlich dürfen wir wieder Exkursionen durchführen! Und ergreifen gleich die erste Gelegenheit beim Schopf. Sozusagen  mitten in der Woche.

schanko 148Wie schon in den vergangenen Jahren laden auch in diesem Jahr die K1 Galerien der Kölner Innenstadt zur langen Galerienacht ein. Die lange Nacht ist am Freitag, 25.6.2021 und wird am Samstag, 26.6.21 noch einmal „verlängert“.

 

Am 25.6. können Sie bis 23 Uhr die mehr als 20 Galerien in der Kölner Innenstadt, d.h. im fußläufigen Umkreis zwischen Dom und Ring besuchen Uud dabei gleich die ein oder andere Vernissage "mitnehmen". Am Samstag sind dann die K1 Galerien von 12 bis 20 Uhr geöffnet, und da wir regulär bereits um 11 Uhr öffnen, bietet es sich an, ihren Rundgang bei uns zu starten.

 

Abb.: Rolf Schanko, Siedlung, 2014, Öl, Kreide auf Papier, 124 x 147 cm, ©Rolf Schanko/VG Bild-Kunst, Bonn, 2015

Wegen Undurchführbarkeit (Lockdown) abgesagt; nächste K1 Veranstaltung ist der alljährliche Galerierundgang am letzten Juni-Wochenende

NEUER TERMIN: Sonntag, 18. April, 11 bis 16 Uhr UND ZUSÄTZLICH: am Samstag, 17. April, 11 bis 20 Uhr

 

bold 87Wie schon in den vergangenen Jahren hatten die Kölner Innenstadt-Galerien auch in diesem im Januar eine Matinee geplant. Die Matinee soll allen Kunst-Interessierten als Gelegenheit dienen, sich zum Jahresbeginn bei einem "Galeriebummel" einen Überblick über das vielfältige Angebot in der Kölner Innenstadt zu verschaffen.

 

Mit der Verschiebung auf den April wird es uns hoffentlich gelingen, diese Veranstaltung durch zu führen. Und weil wir wahrscheinlich auch im April noch mit Kontaktbeschränkungen rechnen müssen, haben wir den Samstag gleich dazugenommen und die Matinee zeitlich entzerrt.

schwegmann 171 

Zur K1 Matinee zeigen wir die 2 Einzelausstellungen:

mit den Augen verreisen mit Nicole Bold

den Raum verlassen mit Heike Schwegmann


Abb. oben.: Nicole Bold, keine Zeit für Einsamkeit, 2020, Acryl, Öl auf Leinwand, 65 x 105 cm, © Nicole Bold/VG Bild-Kunst, Bonn, 2020; unten: Heike Schwegmann, und einen Tag danach?, 2018, Acryl auf Baumwollgewebe, 60 x 80 cm, © Heike Schwegmann/Gudrun Pamme-Vogelsang, 2018 

Termin: 9.7. bis 16.7.2021

haus am horn weimar Frühzeitige Anmeldung empfohlen

Nachdem unsere Bauhausreise 2019 sehr früh überbucht war und unsere für 2020 geplante (und ausgebuchte) Bauhausreise wegen nicht erfüllbarer Covid-Auflagen abgesagt werden musste, haben wir eine erneute Reiose nach Weimar und Dessau für 2021 geplant. Unser Reisetermin: 9. bis 16. Juli 2021.

 

Sämtliche Details zur Reise stehen auf der folgenden Seite.

 

Foto: Haus am Horn, Weimar (Foto: Maik Schuck (c) weimar GmbH)

Kunsthistorische Wanderreise "Balthasar Neumann und seine Architekturen im Raum Würzburg" vom 30. Mai bis 6. Juni 2021

FrühzeitigeDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! empfohlen!

50 dm Serie 4 VorderseiteVon Veitshöchheim aus erkunden wir das Wirken des bedeutenden Barokbaumeisters Balthasar Neumann in und um Würzburg. ZU den jeweiligen Orten fahren wir teils mit dem ÖPNV, teils mit einem Reisebus, und manchmal auch zu Fuss auf Streckenwanderungen. In 3 kurzen kunsthistorischen Vorträgen erfahren wir mehr über Baltharsar Neumann, seine Zeit und seine Leitideen von "kurviertem Raum" und Rotunde.

 

Sämtliche Details zu dieser Reise stehen auf der folgenden Seite

Abb.: 50 Mark Schein der letzten Serie (ab 1991) mit Portrait von Balthasar Neumann