Kunsthistorische Wanderreise "Balthasar Neumann und seine Architekturen im Raum Würzburg"

vom 30. Mai bis 6. Juni 2021

FrühzeitigeDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! empfohlen!

1961 neumann briefmarke

 

Balthasar Neumann (27.1.1687 – 19.8.1753) war einer der bedeutendsten Baumeister des Barock. Sein Portrait zierte ab 1961 die 25 pfg Briefmarke der Deutschen Bundespost in der Serie „Bedeutende Deutsche“ (siehe Abb. links) und ab 1991 den letzten 50 DM Schein.

 

Neben Schlössern, Kirchen und Klöstern schuf Neumann Wohn- und Geschäftshäuser sowie Brücken, entwickelte ein „Instrumentum Architecturae“ um die Proportionen der verschiedenen Säulenarten bequem ablesen zu können, gestaltete die Trinkwasserversorgung in Würzburg und betätigte sich als Stadtplaner. Als Mittelpunkt von Neumanns Tätigkeit gilt Würzburg.

 

Unserer Kultur- und Wanderreise führt uns zu diesem Mittelpunkt. Dort nehmen wir uns ausgiebig Zeit, Neumanns Wirken und seinen Baustil zu erkunden. Außerdem geht es – mit dem Bus aber auch schon mal zu Fuß – zu anderen bedeutenden Neumannschen Wirkstätten, z.B. nach Randersacker (wo Neumann für sich und seine Familie ein prominentes kleines Gartenhäuschen baute) oder zur Basilika Vierzehnheiligen.

 

residenz wburg bearbeitetDen kunsthistorischen Hintergrund und die Einführung in unsere Erkundungen geben uns 3 kurze morgendliche Vorträge. Als Aufenthaltsort haben wir das von Würzburg nur wenige Kilometer entfernte, weniger quirlige aber doch höchst lebendige Veitshöchheim gewählt. Hier gibt es viele direkt am Main gelegene Einkehrmöglichkeiten, ein von Neumann erweitertes Schloss mit riesigem Rokokogarten – und die nötige Ruhe, um unsere Eindrücke und Erkenntnisse zu „verarbeiten“.

 vierzehnheiligen bearbeitet

 Leistungen:

- 7 Übernachtungen mit Frühstück im direkt an der Mainpromenade gelegenen „Hotel am Main“ in Veitshöchheim
- 3 kunsthistorische Lichtbildvorträge zu Balthasar Neumann
- 2 geführte Wanderungen (ca. 10 bzw. 12 km)
- Busrundreise zu ausgewählten Wirkstätten von Balthasar Neumann im Umland von Würzburg
- 2 Reiseleiter

 
kleinert balthasar neumann 1727

Besichtigungen / Führungen:
- Schloss und Rokoko-Garten in Veitshöchheim
- Residenz Würzburg (inkl. Schlosskirche, sofern wieder geöffnet)
- Würzburg Stadtrundgang
- Käppele (Würzburg)
- Dom (mit Schönbornkapelle) und Neumünster in Würzburg
- Zell und Kloster Oberzell
- Abteigebäude Holzkirchen
- St. Bartholomäus in Werneck-Zeuzleben
- Vierzehnheiligen
- „Zur heiligen Dreifaltigkeit“ in Gaibach
- Gartenpavillon von B. Neumann in Randersacker
- Heiligkreuzkirche in Kitzingen


Reiseleitung: Dr. Gudrun Pamme-Vogelsang

 

Hinweis: Je nach den zur Reisezeit geltenden Corona-Verordnungen und lokalen Bedingungen kann es zu kurzfristig notwendigen Änderungen in unserem Besichtigungsprogramm kommen.

 

Preis: € 678,- p.P.im DZ │ EZ-Zuschlag: € 238,- (jeweils incl. Frühstück)
Nebenkosten: Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr; Eintritte / Führungen werden am Schluss der Reise unter Berücksichtigung etwaiger individueller Vergünstigungen separat abgerechnet. Nach gegenwärtigem Stand ist hier mit 75 – 80 € zu rechnen. Die Anreise erfolgt individuell.

 

Teilnehmer: min: 15, max. 25 Personen

 

Weitere Informationen, Anmeldung und Buchung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Abb. (vonu): Fürstbischöfliche Residenz in Würzburg, Frontansicht © Franz VisualBeo Horvat, Lizensiert durch Creative Commons Attribution 2.0 Generic; Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen, 2005, © Wikicommons; Markus Friedrich Kleinert, Balthasar Neumann, 1727, Gemeinfrei