optimiert TROCKEL muensterEine bestimmt lohnende Exkursion – wir besuchen am 25.Februar gleich 2 Ausstellungen. Da lohnt sich die etwas weitere Anreise nach Frankfurt/Main gleich doppelt. Denn wir werden sehr konträre Positionen weltbekannter Künstlerinnen zu sehen bekommen.

 

Zuerst besuchen wir die Retrospektive von Rosemarie Trockel (*1952) im Museum für Moderne Kunst. Hier haben wir für 14 Uhr eine Führung gebucht.

 

Im Anschluss und nach einer kurzen Pause geht es dann in die wenige Meter entfernte Schirn Kunsthalle, wo die Pop-Art Künstlerin und Mitbegründerin des Happening, Niki de Saint Phalle (1930 – 2002) ausgestellt ist.

 

de saint phalle 1Bei allen Gegensätzen ist den Künstlerinnen gemein, dass sie gegen die gesellschaftlich etablierten männlichen Machtstrukturen rebellieren, indem sie ihnen eine radikal eigene Wertehaltung und Bilderfindung entgegen stellen.

 

Damit verspricht der Exkursionstag spannende Erkenntnisse im Gegensatz zwischen dem (weißen) Patriachat und der feministisch geprägten Auflehnung mit ganz unterschiedlichen Herangehensweisen. Auf unsere Gespräche, vor allem auch bei der abendlichen Rückkehr aus Frankfurt, bin ich gespannt.

 

Die Gesamtkosten (Eintritte / Führung im MMK) werden auf die Teilnehmer umgelegt. Bei 10 Teilnehmern sind das ca. 40 € / Person zzgl. Der Fahrtkosten.

Bitte melden Sie sich zur Exkursion unbedingt und verbindlich bis spätestens 13.2.23 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

 

Abb. oben: Rosemarie Trockel, Less Sauvage than Others (Weniger Wild als Andere), 2007, Installation in Münster, ©Wikicommons unter der Lizenz Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Germany
Abb. unten: Niki de Saint Phalle, je t’aime, 1971, Siebdruck, 49 x 64 cm, ©Niki de Saint Phalle/VG BildKunst, Bonn, 2023

Joomla\Registry\Registry Object ( [data:protected] => stdClass Object ( [article_layout] => _:default [show_title] => 1 [link_titles] => 1 [show_intro] => 0 [info_block_position] => 0 [show_category] => 0 [link_category] => 0 [show_parent_category] => 0 [link_parent_category] => 0 [show_author] => 0 [link_author] => 0 [show_create_date] => 0 [show_modify_date] => 0 [show_publish_date] => 0 [show_item_navigation] => 0 [show_vote] => 0 [show_readmore] => 1 [show_readmore_title] => 0 [readmore_limit] => 100 [show_tags] => 0 [show_icons] => 0 [show_print_icon] => 0 [show_email_icon] => 0 [show_hits] => 0 [show_noauth] => 0 [urls_position] => 0 [show_publishing_options] => 1 [show_article_options] => 1 [save_history] => 1 [history_limit] => 10 [show_urls_images_frontend] => 0 [show_urls_images_backend] => 1 [targeta] => 0 [targetb] => 0 [targetc] => 0 [float_intro] => left [float_fulltext] => left [category_layout] => _:blog [show_category_heading_title_text] => 1 [show_category_title] => 0 [show_description] => 0 [show_description_image] => 0 [maxLevel] => 0 [show_empty_categories] => 0 [show_no_articles] => 1 [show_subcat_desc] => 1 [show_cat_num_articles] => 0 [show_cat_tags] => 1 [show_base_description] => 1 [maxLevelcat] => -1 [show_empty_categories_cat] => 0 [show_subcat_desc_cat] => 1 [show_cat_num_articles_cat] => 1 [num_leading_articles] => 0 [num_intro_articles] => 9999999 [num_columns] => 1 [num_links] => 0 [multi_column_order] => 0 [show_subcategory_content] => -1 [show_pagination_limit] => 1 [filter_field] => hide [show_headings] => 1 [list_show_date] => 0 [date_format] => [list_show_hits] => 1 [list_show_author] => 1 [orderby_pri] => order [orderby_sec] => rdate [order_date] => published [show_pagination] => 2 [show_pagination_results] => 1 [show_featured] => show [show_feed_link] => 1 [feed_summary] => 0 [feed_show_readmore] => 0 [show_page_heading] => 0 [layout_type] => blog [menu_text] => 1 [menu_show] => 1 [page_heading] => Galerie [menu-meta_description] => Monatlicher Galerie-Newsletter; alle Galerieveranstaltungen: Ausstellungen, Vernissagen, Seminare, Exkursionen, Vorträge, Performances [robots] => index, follow [secure] => 0 [page_title] => Galerie [page_description] => Kontakt-Informationen, Anfahrt und Impressum der Galerie Pamme-Vogelsang Köln, Ausstellung zeitgenössischer Kunst, Vorträge und Seminare. [page_rights] => [show_opening] => 1 [opening] => 2023-02-11 [show_ending] => 1 [ending_label] => Ausstellungsdauer: bis [ending] => 2023-02-11 [access-view] => 1 ) [initialized:protected] => 1 [separator] => . )