Ausstellungen │ Neue Kunstwerke │ Kunstwanderreise │ Seminar Kunstgeschichte 2018

 

pabsch 87Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Galerie,

 

wenn Sie im Vorweihnachtsrummel mal innehalten und tief Luft holen möchten, besuchen Sie doch einfach mal unsere aktuelle Ausstellung mit den Arbeiten von Matthias Pabsch. Seine kosmisch anmutenden Bildstrukturen inspirieren frische Ideen und angenehme Gedanken. Was kann es besseres geben um das Jahr ausklingen zu lassen.

 

Mit Licht, Farbe und den ausgewählten metallenen Bildträgern lotet die Ausstellung Cosmos die Dinge zwischen dem ganz Großen und dem ganz Kleinen aus. Die Bildmotive – manche erinnern an Zellstrukturen und Chromosomenbestandteile – scheinen aus den Weiten und Tiefen des Universums zu stammen.

pabsch 73 

Mit dem Begriff der „Skiagraphie“ bezieht sich Matthias Pabsch auf die antike ´Schattenmalerei` und auf die fotografischen Experimente von William Henry Fox Talbot im 19. Jahrhundert. In dieser Werkgruppe thematisiert der Künstler in einer einzigartigen Technik die Phänomene Licht und Schatten / scharf und unscharf.

 

Auf Ihren Ausstellungsbesuch freue ich mich.

 

Abb.: Matthias Pabsch, Trace (Cosmos 9), 2017, Acryl, Kunstharz auf Aluminium, 25 x 25 x 3 cm; Matthias Pabsch, Skiagraphie VII, 2017, Handabzug auf Barytpapier, 85 x 125 cm 

____

 

vandevijvere 35

 

Bart Vandevijvere │ Vernissage 19. Januar


Wandering in between heißt die (inzwischen dritte) Ausstellung des belgischen Künstlers Bart Vandevijevere mit der wir den Ausstellungsreigen in 2018 am 19. Januar eröffnen. Der Musik als Inspirationsquelle ist der Maler für seine Bilderfindungen treu geblieben. Doch nun bestimmen ´Klangkörper` seine neuen Arbeiten.

 

Bart Vandevijvere, Last Option, 2017, Acryl auf Leinwand, 60 x 50 cm

 

____

 

Karla Woisnitza

Die Gruppenausstellung „Grafik Ost“ mit einer Arbeit von Karla Woisnitza im Sprengel Museum Hannover ist noch bis zum 14. Januar 2018 geöffnet.

Die Gruppenausstellung "Hinter der Maske. Künstler in der DDR" - ebenfalls mit einer Arbeit von Karla Woisnitza - im Museum Barberini, Potsdam, kann noch bis zum 4. Februar 2018 besucht werden.

____

 

Rolf Maria Krückels

Vom 16. Dezember bis 3. März 2018 werden in der Gruppenausstellung „Crossing Border Sketching“ in der Beit Hanking Multidisciplinary Gallery in Kfar Yehoshua (Israel) Werke von Rolf Maria Krückels zu sehen sein. Er ist damit der erste ausgestellte nicht jüdische Künstler an diesem Ort.

____

 

Neue Kunstwerke


zolper 117Heinz Zolper, all good, 2017, Gummi auf Keilrahmen, Mixed Media (Nägel, Wunderkerzen, Acryl), 50 x 70 x 3 cm

 

Der November bescherte uns viele neue Kunstwerke. Auf unserer Webseite haben wir die neuesten Arbeiten von Matthias Pabsch sowie die im neuen Katalog von Rolf Schanko gezeigten Werke veröffentlichen. Dazu kamen drei Werke aus 2017 von Bart Vandevijvere und eins von Heinz Zolper. Blättern Sie doch einfach mal auf unseren Künstlerseiten.

 

Unter den Neuzugängen bei den graphischen Blättern findet sich eine breite Stilpalette, die vom Surrealismus bis zum Kapitalistischen Realismus, vom Expressionismus bis zur konkreten Kunst reicht. Die dahinter stehenden Künstler sind Georges Braque, K. P. Bremer, Salvator Dali, Roual Dufy, Günter Fruhtrunk, Irme Kocsis, Peter Nagel, Hans Orlowski und Hannes Postma.

 

brehmer 1 fruhtrunk 2
L: KP Bremer, ohne Titel, 1965, Klischee, Tondruck, 73 x 64,5 cm

 

 

 

 

 

 

 

R.  Günter Fruhtrunk, o. T.,um 1965, Serigraphie 44/100,  63 x 70 cm

 

 

Kunstwanderreise 2018

 

Inzwischen treffen die ersten Buchungen für unsere Kunstwanderreise vom 27. Juli bis 3. August 2018 nach Dresden ein.

____

 

Intensivseminar mit Exkursionen

 

Auch in 2018 werden wir vom 15. bis 20. Oktober eine kunsthistorische Erlebniswoche in Köln anbieten. Die Vormittage nutzen wir im Seminar Art Refresher® für einen Überblick der abendländischen Kunstgeschichte. Die Nachmittage geben uns Gelegenheit zu Exkursionen in Kölner Museen und Kunststätten, um Kunst im Original zu erleben und zu genießen. Für Übernachtungen sind Zimmer im legendären „Künstlerhotel“ Chelsea reserviert. Gerne schicke ich Ihnen das ausführliche Programm zu (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 


Mit den besten Wünschen für eine fröhliche Advents- und Weihnachtszeit
Ihre Dr. Gudrun Pamme-Vogelsang